Excel für Übersetzer





Excel-Rechnungsvorlage

Diese Rechnungsvorlage kann zwischen zwei Sprachen umgeschaltet werden. Sie eignet sich zur Erstellung von Rechnungen, die man in Fensterbriefumschlägen versendet. Den Rechnungsempfänger wählt man aus dem Dropdownmenü aus. Die Empfängeradresse wird automatisch eingetragen. Die Mehrwertsteuer wird unter Berücksichtigung des Kundensitzes automatisch berechnet. Verwendete Funktionen: SVERWEIS, WENN, WENN-UND, INDIREKT, VERGLEICH, RUNDEN. Zur Rechnungsvorlage

Untereinanderstehende Daten nebeneinander platzieren

Manchmal hat man ein Glossar, in dem Begriffe der Zielsprache unter den Begriffen der Originalsprache stehen.  Wie kann man Daten, die untereinander stehen, nebeneinander platzieren? Ganz einfach: man verwendet Funktionen „Zeile“, „Wenn“ und „Istgerade“.  Weiterlesen...

Adressetiketten mit Excel

Ich erstelle eine Adressetiketten-Vorlage mit einer Auswahlliste, die Anschriften enthält, die ich in meiner Kundendatenbank gespeichert habe. Weiterlesen...

Erfassung und Verwaltung von Kundendaten

Ich erstelle eine Datenbank mit Kundenadressen, die ich für meine Rechnungsvorlage und beim Drucken von Adressetiketten nutzen kann. Ich möchte diese Daten nach verschiedenen Kriterien sortieren und filtern und baue Auswahllisten und Filter ein. Weiterlesen...

Erstellung eines dreisprachigen Glossars aus zwei zweisprachigen Glossaren mit Excel

Die Rolle des Englischen als einer bedeutenden Weltsprache spiegelt sich auch bei der Arbeit mit anderen Sprachen außer dem Englischen wider. Viele Übersetzer kennen das: Bei einer erfolglosen Suche nach einem bestimmten Begriff in der Zielsprache greift man zu einem Hilfsmittel – Englisch. Das heißt, dass man zuerst die englische Entsprechung des Begriffs im Internet sucht und sich dann auf die Suche ihres Gegenstücks in der Zielsprache begibt. Dabei trifft man nicht selten auf ganze Begriffslisten und Glossare, die manche Firmen und Institutionen im Internet veröffentlichen. Bei anderen Arbeitssprachen können diese aber leider auch nur über die umständliche Suche im Englischen genutzt werden.

Wenn die Anzahl der vorhandenen Lexeme eines Glossars in allen Sprachpaaren gleich wäre, könnte man ganz leicht ein Glossar für benötigte Sprachen erstellen. Das ist aber meistens nicht der Fall. Gibt es eine Möglichkeit des automatischen Vergleichs der Glossar-Einträge?

Ich übersetze aus dem Deutschen ins Russische und benutze dabei SDL Trados Studio. So habe ich mich vor einiger Zeit gefragt, wie ich ohne großen Aufwand und mit mir zur Verfügung stehenden Mitteln Einträge in zwei Glossaren (Englisch-Deutsch und Englisch-Russisch) vergleichen und daraus ein Deutsch-Russisches Glossar erstellen kann, um es in SDL MultiTerm zu importieren.

Eine der Möglichkeiten wäre die Erstellung eines dreisprachigen Glossars in SDL MultiTerm Desktop und Import der beiden Glossare (die Glossare müssen vorher in eine importfähige Form gebracht werden). Danach führt man die Suche nach den englischen Dubletten durch und führt diese zusammen. So entsteht eine dreisprachige Terminologie-Datenbank, die man auch bei der Arbeit mit anderen zwei Sprachen außer dem Englischen nutzen kann. Das Zusammenführen von Einträgen kann aber je nach Umfang des Glossars sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung der Excel-Funktionen. Mit Hilfe der Kombination aus mehreren Funktionen (WENN, ISTNV, VERGLEICH und SVERWEIS) kann man Einträge in zwei Glossaren vergleichen und ein dreisprachiges Glossar erstellen. Vorher muss man das Glossar in eine Form bringen, die den Import in eine Terminologie-Datenbank zulässt. Das heißt, dass die Einträge in zwei Spalten nebeneinander stehen und eine Überschriftzeile haben müssen. Das erreicht man auch mittels verschiedenen Excel-Funktionen.

Hier
finden Sie eine schrittweise Anleitung mit vielen Screenshots, in der am Beispiel der Glossare von Microsoft einige Möglichkeiten der Bearbeitung von Glossaren mit Excel gezeigt werden. Dabei werden folgende Fragestellungen behandelt:
  • Überflüssige leere Zeilen löschen
  • Untereinander stehende Glossar-Einträge mittels Wenn-Funktion nebeneinander platzieren
  • Einträge aus zwei Zellen in einer Zelle mittels Funktion „Verketten“ zusammenführen
  • Formeln durch Werte ersetzen
  • Einträge in zwei Glossaren vergleichen und bei der Übereinstimmung übernehmen

Glossare von Microsoft kann man unter http://www.microsoft.com/Language/en-US/Terminology.aspx herunterladen.

Bei SDL OpenExchange (http://www.translationzone.com/de/openexchange/index.html) kann man übrigens Microsoft Terminology Collections für verschiedene Sprachen im *.sdltb-Format kostenlos herunterladen (letzte Aktualisierung 2011).